Walter Mennekes Vermögen

Walter Mennekes Vermögen
Walter Mennekes Vermögen

Walter Mennekes Vermögen | Die Mennekes Elektrotechnik GmbH & Co. KG ist der weltweit größte Hersteller von CEE-Drehstromsteckern mit einem Jahresumsatz von über 100 Millionen US-Dollar. Als Firmensitz dient Kirchhundem im südlichen Sauerland.

Im Dezember 2009 wurde Walter Mennekes, ein bekannter Unternehmer, in den Vorstand des Vereins gewählt, dem er seit 1993 angehört. Am 25. November 2016 wurde er zum 2. Vizepräsidenten bei die Jahreshauptversammlung.

Am 13. Dezember 1947 im Sauerland geboren, ist Mennekes seit 1975 als geschäftsführender Gesellschafter der MENNEKES Elektrotechnik GmbH & Co. KG aus Kirchhundem tätig.

Seit 1975 ist Mennekes geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens 16 Niederlassungen in Deutschland, 31 Niederlassungen in Europa und 36 Niederlassungen im außereuropäischen Ausland mit insgesamt ca. 1.000 Mitarbeitern.

Im Laufe der Zeit hat sich das Unternehmen zu einem globalen Branchenführer in der Herstellung und dem weltweiten Vertrieb von standardisierten Industriesteckverbindern (auch für die Elektromobilität) entwickelt.

Als Walter Mennekes bei der WM 1986 drei Cola und zwei Bier für das Viertelfinalspiel zwischen Deutschland und dem Gastgeberland Mexiko kaufte, hielt er es für eine seiner besten Investitionen überhaupt. Mennekes erinnert sich, eine Frau mit drei quakenden Kindern auf der Tribüne des Stadions bei 40 Grad Celsius gesehen zu haben.

“Ich wollte gerade etwas zu trinken holen, da dachte ich mir: Du solltest sie einladen.” Mennekes wusste nicht, dass die Familie von Karl-Heinz Rummenigge, dem damaligen Kapitän der deutschen Nationalmannschaft, ermordet worden war. Inhaber und Geschäftsführer des Spezialstecker-Herstellers Mennekes aus Kirchhundem im Sauerland, Christian Mennekes, ahnte nicht, dass seine Einladung zum Trinken zur Entwicklung des mittlerweile europaweit verbreiteten Ladesteckers für Elektroautos geführt hatte.

Doch damit war es noch nicht getan: Mennekes freundete sich mit Karl-Heinz Rummenigge an, über den er Uli Hoeneß kennenlernte, und der aktuelle Präsident des FC Bayern München kam schließlich auf ihn zu und fragte, ob er Interesse hätte, in den Vorstand des Vereins einzusteigen. Mennekes, ein Fan von Bayern München, stimmte sofort zu.

Kurze Zeit später begann das Unternehmen mit der Herstellung von Steckverbindern für eine Vielzahl von Anwendungen. 1947 wurde auf dem heutigen Werksgelände ein neues Fabrikgebäude errichtet, im Jahr darauf zog das gesamte Unternehmen in das neue Werk um.

Während zunächst Aluminiumstecker verwendet wurden, wurden 1960 Kunststoffstecker und Kupplungen eingeführt, die Aluminiumstecker vollständig ersetzten. 1957 wurde der Firmensitz um ein zweites Fabrikgebäude erweitert und 1973 zog das Unternehmen in ein neues, zweistöckiges Produktionsgebäude um, wo es bis heute steht.

Als der Firmengründer Aloys Mennekes verstarb, war das Unternehmen bereits auf 250 Mitarbeiter angewachsen. Ein Jahr zuvor hatten Dieters Söhne Dieter (* 1940; 2020) und Walter (* 1947) das Unternehmen als seine Nachfolger übernommen.

Walter Mennekes Vermögen
Walter Mennekes Vermögen

Recommended Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published.