Gerhard Karner Familie

Gerhard Karner Familie
Gerhard Karner Familie

Gerhard Karner Familie | Gerhard Karner ist ein österreichischer Politiker (VP), der zum Bundesminister des Innern der Republik Österreich ernannt wurde. Karner ist seit 2003 Mitglied des Niederösterreichischen Landestages.

Von 2003 bis 2015 war er Landesgeschäftsführer der Volkspartei Niederösterreich (VPN) und seit 2015 Zweiter Landtagspräsident und Bürgermeister von Texingtal.

Der von Karl Nehammer berufene Innenminister Gerhard Karner war zuvor sein Chef in der Landesparteizentrale in St. Pölten, wo er vor seinem Regierungswechsel einige Jahre tätig war. Mann mit umfangreicher politischer und Regierungserfahrung, insbesondere im Innenministerium.

Politisch hatten einige den 54-jährigen Gerhard Karner bereits abgeschrieben. Seine Funktionen als 2. Präsident des Landtages in St. Pölten und als Bürgermeister von Texingtal im Kreis Melk galten nicht als so spannend, dass sie die Grundlage für neue politische Aufgaben in Niederösterreich sein könnten.

Ungewiss war auch, ob er die Landtagswahlen in seinem Wahlkreis 2023 gewinnen würde und damit erstmals für ein Amt kandidierte. Dass ihn der künftige Bundeskanzler Karl Nehammer zu seinem Nachfolger als Innenminister wählte, muss heute alle, die es schon kopiert hatten, überrascht haben.

Nehammer und Karner kennen sich gut.
Kaum jemand ist so begeistert von der Niederösterreichischen VP wie der ehemalige Staatssicherheitssprecher der Partei, und im Innenministerium ist er nach Meinung seiner Kenner nicht gerade unumstritten. Dies gilt insbesondere, wenn es um politische Gegner geht.

Ernst Strasser hat das Bild des Farbwechslers noch immer im Kopf und Karner war einer von denen, die ihm bei der Zusammenstellung geholfen haben. Er hatte bei ihm bereits eine Ausbildung zum Pressesprecher in Niederösterreich gemacht, wo er zuvor tätig war.

Ähnlich schroff ging der neue Innenminister in seiner Paraderolle als Landesgeschäftsführer der Österreichischen Volkspartei (VP) in Niederösterreich vor. Aber der Erfolg gab Karner Recht, wenn man so will. Zwölf Jahre lang leitete er die Geschicke von Erwin Pröll und gemeinsam konnten wir den ein oder anderen schönen Wahlerfolg feiern.

Nach seiner Jugend in St. Gotthard (Gemeinde Texingtal) und dem Besuch des Stiftsgymnasiums Melk, das er mit der Matura abschloss, studierte Karner Betriebswirtschaftslehre an der Wirtschaftsuniversität Wien.

Danach war er in der Privatwirtschaft tätig, bevor er im November 1996 als Pressesprecher in die Niederösterreichische Volkspartei (VP) wechselte. Im Februar 2000 schied er aus der VP aus.

Danach war er von Februar 2000 bis April 2003 Pressesprecher von Innenminister Ernst Strasser und im April 2003 zum Landesgeschäftsführer der Österreichischen Volkspartei (VP) in Niederösterreich berufen .

Neben seiner Tätigkeit als Gemeinderat in der Stadt Texingtal seit 1995 ist Karner auch Mitglied der VP im Niederösterreichischen Landtag, wo er seit dem 24. April 2003 tätig ist.

Karner wurde zum Landtag berufen Sicherheitssprecher des Vereins. Seit 22. Oktober 2015 ist er zweiter Präsident des Staatsparlaments der Republik Kasachstan.Herr Texingtal ist seit 2015 Bürgermeister der Stadt und lebt in der Gemeinde St. Gotthard.

Gerhard Karner Familie
Gerhard Karner Familie

Recommended Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *