Birgit schrowange alter

Birgit schrowange alter | Birgit Schrowangen kam aus bescheidenen Anfängen in einer kleinen sauerländischen Gemeinde, hatte aber schon immer große Träume vom Ruhm. Sie erhielt ihre Realschulbildung am Erzbistum Paderborn und wurde nach dem Abitur an der Marienschule in Brilon zur Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten.

Birgit schrowange alter
Birgit schrowange alter

Schrowange war ein Jahrzehnt lang von 1998 bis 2006 mit ihrem Kollegen Markus Lanz zusammen. Sie begrüßten im September 2000 einen Jungen.

2017 begann sie mit Frank Spothelfer, einem Schweizer Geschäftsmann, auszugehen. Sie haben Köln und die Schweiz zu ihrer Heimat gemacht (Stand 2020). Das Paar hat sich ab dem Jahr 2021 auf Mallorca niedergelassen, genauer gesagt in der Stadt Santa Ponça.

Birgit schrowange alter

Birgit Schrowange war von 1983 bis 1994 Fernsehsprecherin beim “ZDF”. Sie moderiert die Talkshows “Wiedersehen macht Freude” (ZDF) und “Aktuelle Stunde” (WDR). 1994 moderierte Birgit Schrowange die Deutsche Schlagerparade.

In diesem Jahr wird die Moderatorin auch im beliebten RTL-Monatsmagazin „EXTRA“ zu sehen sein. Außerdem wird Birgit Schrowange die Lifestyle-Publikation „Life! Die Lust zu Leben“ moderieren.

Auch schauspielerisch bewies Birgit Schrowange ihr Können, denn sie hatte zahlreiche Auftritte in dem Kriminaldrama „Ein Fall für Zwei“. Sie spielt die Protagonistin in einer Folge des ARD-Ärztedramas „Klinik unter Palmen“.

Nachdem Birgit Schrowange in einer Sendung über durch Gesichtsverletzungen entstellte Personen sagte: „Es gibt solche, die so abscheulich sind, dass sie froh sein könnten, sich nie auf der Straße zu begegnen“, machte sie im Jahr 2000 aus völlig falschen Gründen Schlagzeilen.

Eines der Dinge, die sie jedoch auszeichnen, ist die Fürsorge, die sie sich um Kinder kümmert, die sich in benachteiligten Situationen befinden. 2008 ergänzte die „Verdienstmedaille des Bundesverdienstkreuzes“ das Profil von Birgit Schrowange.

2011 debütierte Birgit Schrowange mit ihrer Kosmetiklinie BeautySecrets by Birgit Schrowange und wurde Sprecherin des Bekleidungslabels ADLER.

Sie war acht Jahre lang mit TV-Moderator Markus Lanz liiert, und in dieser Zeit bekamen sie einen Sohn namens Laurin. Birgit Schrowange war 2008 mit dem deutlich jüngeren TV-Produzenten Meik Schneider liiert, trennte sich jedoch im Jahr darauf.

Birgit Schrowanges beruflicher Hintergrund liegt im Bereich Recht und Beurkundung. Nach Abschluss ihrer Ausbildung im Jahr 1978 blieb sie jedoch nicht abseits: Sie fuhr mit dem Zug nach Köln, wo sie sich im Betriebsmittelbüro des „WDRhuman“ vorstellte und verkündete: „Ich gehe hier erst, wenn ich fertig bin einen Vertrag – ich arbeite auch in der Mensa.”

Der Personalchef war von der Hartnäckigkeit der Kämpferin so gerührt, dass er sie noch am selben Tag als Sekretärin einstellte. Birgit avancierte schnell zur Lektoratsassistentin, aber das war ihr nicht genug.

Sie sagt, sie habe Sprechunterricht nehmen müssen, um ihren Sauerländer-Akzent loszuwerden, und sie habe die Entscheidungsträger verrückt gemacht, bevor sie schließlich eine Chance vor der Kamera bekommen habe.

Der zwölfte Freund von Birgit Schrowange trat 2017 nach elf Jahren Abwesenheit in ihr Leben. Frank Spothelfer, ein Schweizer Ingenieur und Unternehmer, lernte sie im Urlaub mit ihrem fast erwachsenen Sohn Laurin kennen.

Als sie den Boulevardzeitungen sagte: „Frank ist mein Freund fürs Leben“, stellte sie ihn schließlich bei der Bambi-Verleihung im November als ihren neuen Begleiter vor.

Birgit schrowange alter
Birgit schrowange alter

Das Paar plant, bald zu heiraten. „Wir haben beschlossen, uns das Ja-Wort zu geben! Und zwar auf jeden Fall, bevor ich 65 werde. Vorausgesetzt ich werde 64“, motiviert der Gastgeber.

Das ist jetzt vor 36 Jahren passiert. Er oder sie ist jetzt 63 Jahre alt; der Moderator. Die kurze, föhnige Frisur war absichtlich frech. Auch die Haare sind nicht mehr braun sondern etwas grau.

2017 wurde bekannt, dass sie plant, in Zukunft zu ihrer ursprünglichen Haarfarbe zurückzukehren. Der Protest dieses Moderators gegen die Jugendfixierung unserer Kultur findet immer noch breite Unterstützung.

Zunächst als Assistentin beim Westdeutschen Rundfunk angestellt, wurde Birgit Schrowange später Journalistin. Fünf Jahre später, 1983, wechselte sie nach Stationen bei einem anderen Sender hinter den Kulissen vor die Kamera des ZDF.

Ihr Fernsehdebüt gab sie 1984 in den Sendungen „Wiedersehen macht Freude“ und „Aktuelle Stunde“, als sie erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Nach einem Gespräch mit „RND“ reflektierte sie ihre frühe Karriere: „Als ich 1982 anfing, war es eine völlig männliche Welt.

Es gab keine aggressiven Journalistinnen und alle Führungskräfte und Nachrichtensprecher waren Jungs.” Das änderte sich jedoch mit der Zeit durch Birgit Schrowange.

Es ist angenehm. Nach einer zweijährigen Pause vom kleinen Bildschirm sagten mir die Leute oft, dass meine Fernsehkarriere vorbei sei. Rentner zu sein war etwas, womit ich nie gerechnet hatte.

Als mir „Extra“ keinen Spaß mehr machte, war das der einzige Grund, warum ich mich entschied, damit aufzuhören. Dass ich anfing, Vorschläge von verschiedenen Fernsehsendern zu bekommen, hat mich sogar gefreut.

Die Formate auf Sat.1 waren für mich interessanter, deshalb bin ich hier gelandet. Sie sind faszinierend und spannend, und als Rentner sehe ich das als unbezahlbaren Bonus.

Okay, ich komme jetzt an allen Fronten durch. Ich habe beim WDR angefangen, bin dort elf Jahre geblieben und dann die nächsten fünfundzwanzig bei RTL. Nach weiteren 25 Jahren bei Sat.1 werde ich 88 Jahre alt und bereit für den Ruhestand (lacht).

Was für ein Zauber! Eigentlich sollte “Birgits starke Damen” auf Sat.1 Anfang März Premiere haben. Auf Instagram wirbt die umwerfende Moderatorin schon seit einiger Zeit für ihr neues Showkonzept.

Am 4. März kam dann die niederschmetternde Nachricht, dass sich Birgit Schrowange mit dem Corona-Virus angesteckt hatte, was die Premiere von „Birgits starke Damen“ verzögerte. Die Show sollte als Teil des Zeitplans am 28. März ausgestrahlt werden.

2019 verabschiedete sich Birgit Schrowange offiziell von ihrer Rolle als Fernsehmoderatorin. In den vergangenen Jahren war sie Moderatorin von „Extra – Das RTL-Magazin“, das derzeit von Nazan Eckes moderiert wird. Ihre Amtszeit in der Show dauerte von 1994 bis 2019.

Doch 2022 soll Birgit Schrowange nach RTL in drei unterschiedlichen Fassungen wieder auf SAT 1 zu sehen sein. Sie konzentrierte ihre ganze Energie in diesen zwei Jahren auf ihren neuen Ehepartner und ihre junge Liebe.

Ihr neues Vorhaben „Birgits starke Damen“ sollte im März 2022 beginnen, ein Datum, das sie auf Instagram bekannt gab und auf das sie sich pflichtbewusst bewarb. Leider hat sich der umwerfende Moderator mit dem Coronavirus eingefangen und damit den Sendestart verzögert, als Sat. 1 auf Twitter enthüllt.

Birgit schrowange alter
Birgit schrowange alter

Der ursprüngliche Premierentermin der Show von Ende März wurde auf Ende Mai verschoben.

Recommended Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *