Alexander Herrmann (Koch) Familie

Alexander Herrmann (Koch) Familie Im Rahmen seiner Autobiografie „… mit einem Löffel Verrücktheit“ (Plassen Verlag) spricht Herrmann offen über ein traumatisches Ereignis in seinem Leben. Laut einem Artikel der deutschen Tageszeitung „Bild“ aus dem Jahr 2010 wurde bei dem Koch 2010 eine Krebsdiagnose gestellt.

Daraus wurde geschlossen, dass er Hautkrebs hatte. Alexander Herrmann bekam in dieser Zeit eine Beule am rechten Oberarm. Zum Glück erholte er sich vollständig.

In Wirsberg, wo Alexander Herrmann aufgewachsen ist, besaßen und betrieben seine Eltern ein Hotel. Die Eltern von Alexander Herrmann kamen bei einem Autounfall ums Leben, als er gerade neun Jahre alt war. In einem alten Interview mit Markus Lanz erwähnte er, dass er fahren sollte.

Er checkte spontan im Hotel ein, und das Personal dort war mehr als zuvorkommend. Seine Tante und sein Onkel übernahmen nach der Katastrophe die Leitung des Motels und zogen ihn auf.

Alexander Herrmann (Koch) Familie

Nach seiner Ausbildung zum Koch in Nürnberg und Praktika in Belgien und Deutschland absolvierte Herrmann den Studiengang Hotelmanagement bei Bavaria Altötting. Er bestand die Meisterkochprüfung der Bayerischen Staatsregierung und wurde zum besten Koch des Jahres gekürt.

Die Frankenwaldstadt Wirsberg ist Heimat der Familie Herrmann, die dort seit 1869 das Romantik Posthotel führt. 1995 übernahm Herrmann dort die Küche.

Er ist seit 1997 Mitglied der Jeunes Restaurateurs d’Europe und war von 2007 bis 2010 Präsident der Organisation in Deutschland. Drei Restaurants und eine Kochschule befinden sich in seinem Hotel.

Seit 2009 betreut Herrmann den Alexander Herrmann Palazzo, ein Gastronomiezelt für besondere Events in Nürnberg. Als Koch produzierte er unter anderem TV-Spots für verschiedene Marken.

Sowohl das Gourmetrestaurant Imperial by Alexander Herrmann als auch das zeitgemäß fränkische Restaurant Fränk’ness wurden 2017 von ihm im selben Gebäude in Nürnberg eröffnet.

Herrmann ist seit 2018 als Produktentwickler und Unternehmensbotschafter für die Lebkuchen-Schmidt GmbH & Co. KG tätig.

Alexander Herrmann hat nicht nur eine glänzende Karriere in der Küche hinter sich, sondern auch eine Geschichte von zwei gescheiterten Ehen.

Seit Mitte der 1990er Jahre führt der Sternekoch gemeinsam mit seiner ersten Frau Eva Herrmann das familiengeführte Romantik Posthotel und Gourmetrestaurant in Wirsberg.

Sarah und Paul Herrmann bereiteten Alexander und Eva Herrmann viel Freude, doch ihre 18-jährige Ehe endete schließlich in einer Scheidung. Alexander Herrmann übernahm das Familienrestaurant nach dem Tod seiner Eltern und behielt seine zwei Michelin-Sterne.

Das unglückliche Ende seiner Ehe hielt den stets optimistischen Franken nicht davon ab, erneut etwas zu wagen. Alexander Herrmann und seine damalige Freundin und heutige Ehefrau Hannah Platzer haben sich im Juli 2017 zum zweiten Mal das Ja-Wort gegeben.

Auch nach der Hochzeit in den wunderschönen Gärten von Schloss Wirsberg endete die Liebe des Paares. Franke, immer der schöne Junggeselle, schluchzte nicht in sein Kissen, sondern nahm stattdessen schnell seine Brautjagd wieder auf.

Bei der Premiere seiner „Palazzo“-Dinner-Performance im November 2019 stellte Alexander Herrmann auf dem roten Teppich seine neue Freundin Maxi Friedrichs vor.

Der 37-Jährige war hingerissen von seinem 37-jährigen Begleiter, einem professionellen Juwelier aus Bamberg, der in einem grauen Glitzer-Outfit glänzte.

Seit 1997 begeistert er die deutschen Zuschauer mit Kochwettbewerbsserien wie Kochduell, Kerners Köche und The Taste.

Privat bereitet Alexander Herrmann ausschließlich gerne Mahlzeiten für Maxi Friedrichs zu. Seit 2019 sind sie zusammen und haben gerade geheiratet: der Starkoch und der Juwelier.

2002 wurde er fester Bestandteil der VOX-Sendung „Kochduell“, wo er bis 2004 blieb.

Der TV-Koch ist ein beliebter Gast in Kochshows, weil er oder sie genau die richtige Portion Charisma und Sympathie mitbringt, um sich beim Zuschauer wohl zu fühlen. Er ist ein Hit im ARD-„Buffet“, moderiert „Die Küchenschlacht“ und hat jetzt eine eigene Sendung im Programm von Bayern 1.

Eine weitere seiner kulinarischen Errungenschaften seit 2013 hat viel Aufmerksamkeit erregt. Er arbeitet mit Starkoch Tim Mälzer zusammen, um die Kandidaten für eine weitere Runde von Geschmackstests auf „The Taste“ zu trainieren.

2014 trat Alexander Herrmann die Nachfolge von Steffen Henssler als Gastgeber des deutschen Kochwettbewerbs „Potgeldjäger“ an und festigte damit seine Position als einer der besten Fernsehköche des Landes.

1995 war Alexander Herrmann in seine deutsche Heimat zurückgekehrt, um die Leitung des Restaurants zu übernehmen. Seit 1869 ist dort „Herrmanns Romantik Posthotel“ im Besitz seiner Familie.

Doch das war Herrmann nicht genug, so eröffnete er in den Folgejahren ein Café und eine Kochschule, etablierte sich als kulinarisches Kraftpaket und inspirierte Generationen aufstrebender Köche.

Der 51-Jährige hat gerade seine heimliche Ehe mit Maxi öffentlich gemacht. Die Allgäuer standesamtliche Trauung „hatte genau das sinnliche und bedeutungsvolle Ambiente, das wir uns erhofft hatten“, sagt Herrmann.

Für die Hochzeit Beim Empfang beschloss er, sich und seine 40 Gäste mit einem Essen à la carte zu verwöhnen, anstatt selbst zu kochen. „Maxi und ich, das ist schon etwas Besonderes, fühlt sich alles doppelt so lecker an“, sagt der Koch und meint damit seine frischgebackene Braut.

2009 übernahm Herrmann die Leitung des Alexander Herrmann Palazzo in Nürnberg. Er trat in der Lebensmittelwerbung als Starkoch auf.

Sowohl das Imperial by Alexander Herrmann als auch das Fränk’ness im Untergeschoss desselben Gebäudes wurden 2017 in Nürnberg eröffnet.

Herrmann ist seit 2018 als Produktentwickler und Unternehmensbotschafter für die Lebkuchen-Schmidt GmbH & Co. KG tätig.

Seine erste Frau Eva Herrmann (nicht zu verwechseln mit der ehemaligen Fernsehmoderatorin Eva Herman) brachte die Kinder Paul und Sarah zur Welt und gemeinsam betrieben sie für viele das historische Romantik Posthotel (mit Gourmetrestaurant) der Familie Herrmann in Wirsberg Jahre.

Obwohl Alexander Herrmann im Sommer 2017 seine zweite Frau Hannah heiratete, scheint auch die Verbindung nicht von Dauer gewesen zu sein, denn Mitte November wurde der Koch mit seiner jetzigen Freundin Maxi Friedrichs bei einer Premiere in Nürnberg gesichtet 2019. Der 37-Jährige war gelernter Juwelier aus Bamberg, wie Bild damals berichtete.

Auf die Frage, wie seine Freundin zu Hause mit seinem Lebensstil als Starkoch umgeht, antwortete er: „Mein Ehepartner macht alles ideal.“

Sie unterstützt meine Bestrebungen und bereitet entspannt und ungehemmt Mahlzeiten nach Lust und Laune zu. Ich werde nicht lügen und sagen, dass es nicht köstlich schmeckt; es tut, und Sie können nicht anders vorgeben.

Alexander Herrmann war schon immer schnell auf den Beinen und konnte sich über sich selbst lustig machen, so verwundert es nicht, dass er schon lange vor dem großen Boom der Food-Shows für das Fernsehen gefunden wurde. Ende der 90er-Jahre gehörte er regelmäßig zum Team des „Kochduell“-Formats, während die Sendung die ganze Woche über auf VOX lief.

Alexander Herrmann (Koch) Familie
Alexander Herrmann (Koch) Familie

Ab 2007 demonstrierte der heutige Starkoch in der Donnerstagssendung „Koch Doch“ des Bayerischen Rundfunks, wie im Handumdrehen exquisite Gerichte gekocht werden können. Er arbeitete bei Kerner’s Kitchen und Die Kitchen Showdown, bevor er zur Besetzung von Lanz kocht!

Der Erfolg, den er mit seinen Kandidaten in mehreren Staffeln der Fernsehsendung „The Taste“ hatte, hat sein Profil geschärft und ihm breite Aufmerksamkeit eingebracht. Sowie Tim Mälzers”

Recommended Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published.