Ella Endlich Familie

Ella Endlich Familie Ella Endlich, deren Vater der Komponist und Musikproduzent Norbert Endlich ist, wurde in Thüringen geboren; 1989 zog sie mit ihrer Mutter nach West-Berlin, um näher bei ihrem Vater zu sein, nachdem die Familie von Weimar dorthin gezogen war.

Bereits mit zehn Jahren hatte sie ihren ersten Auftritt in den Hansa-Tonstudios, mit elf Jahren arbeitete sie als Background-Sängerin in der ZDF-Hitparade. Während ihrer Schulzeit nahm sie Gesangs- und Tanzunterricht und produzierte für den Popsender VIVA viele Videos mit eigenen Choreografien in Los Angeles, Miami und London. Diese Filme wurden auf der Station gezeigt.

Ihren ersten Plattenvertrag mit Columbia Records und Sony unterschrieb sie im Juni 1998, als sie erst 14 Jahre alt war. Sie wählte den Namen Junia als ihren Künstlernamen zu Ehren des Monats, in dem sie geboren wurde.

1999 erschien die Debütsingle der Band, “It’s Funny”, die bis auf Platz 17 der Single-Charts in Deutschland und auf Platz 21 in der Schweiz kletterte. Danach wurden weitere Singles veröffentlicht. Sie trat in dieser Zeit als Gast in Shows wie Viva, The Dome und der Harald Schmidt Show auf.

Im Oktober 2001 schrieb sie sich an der Bayerischen Theaterakademie August Everding in München ein und begann dort im selben Monat ihr Studium. Und The World Goes Round von Kander und Ebbs war eines der Theaterstücke, in denen sie schon während ihrer Schulzeit mitwirkte.

2001 und 2002 war sie Ensemblemitglied bei den Bregenzer Festspielen La Bohème und West Side Story. Im Rahmen der Inszenierung von City of Angels trat sie sowohl im Prinzregententheater München als auch im Theater Erfurt auf.

Nachdem sie die Grundlagen ihrer Ausbildung in klassischem Gesang absolviert hatte, begann sie kurz darauf, privaten Gesangsunterricht zu geben. 2005 schloss sie ihr Studium an der Bayerischen Theaterakademie mit dem Diplom im Fach Musiktheater ab.

Für ihre Diplomarbeit mit dem Titel „Man muss einfach drüber reden“ wurde ihr von Vicky Hall ein Preis verliehen. Dann kamen die Gesangswettbewerbe, aus denen sie immer wieder als Sieger hervorging.

Ella Endlich Familie

Zwischen 2005 und 2009 spielte sie Hauptrollen in den Musicals Heidi (als Tinette), Sweet Charity (als Betzy), Grease (als Sandy) und Princess Lillifee and the Magic of the Rose (als Lillifee). Bei Best of Musicals trat sie in verschiedenen Rollen auf.

Sie hatte die Rolle der Hermine in dem von Hermann Hesse inspirierten Stück Der Steppenwolf, das am Altonaer Theater in Hamburg aufgeführt wurde. Im Anschluss wurden weitere Comedy-Stücke aufgeführt, etwa Sylt – ein Irrtum Gottes? an den Hamburger Kammerspielen und Bauch, Beine, Po von Dietmar Loeffler.

Bereits im Alter von 14 Jahren sicherte sie sich ihren ersten Plattenvertrag und veröffentlichte ihre erste Single „It’s Funny“ unter dem Künstlernamen „Junia“. Dies brachte sie direkt in die Charts und sie hatte mehrere Auftritte, darunter bei Viva und The Dome.

Sie ist als “Junia” bekannt. Trotz des flüchtigen Erfolges schloss Ella Endlich zunächst ihre Ausbildung ab und besuchte dann die Bayerische Theaterakademie August Everding, wo sie Gesang, Schauspiel, Tanz und Musiktheater studierte. Sie war Darstellerin in einer Reihe von Musicals und Theaterstücken, darunter „Grease“, „Das Phantom der Oper“, „Moulin Rouge“ und „Heidi“.

Das Jahr 2018 markierte das Ende ihrer festen Beziehung. In einem Interview mit „Bunte“ erklärte sie 2014, dass sie sich über eine Beziehung mit einem Mann freue, da sie endlich „jemanden habe, der sich um mich kümmert“.

Ella Endlich Familie
Ella Endlich, Tochter eines Komponisten und Musikproduzenten, wurde in Thüringen geboren und zog 1989 mit ihrer Mutter und ihrem Vater nach West-Berlin. Ihre Karriere begann sie bereits mit 10 Jahren als Background-Sängerin in der ZDF-Hitparade in den Hansa-Tonstudios.

Trotzdem gab sie nie die Identität des Mannes preis, der normalerweise an ihrer Seite war, und behauptete stattdessen, er sei der Typ Mensch, der „nicht an die Öffentlichkeit gehen will und sich sehr im Hintergrund hält“, eine Eigenschaft, die sie respektierte.

Die Scheidung wurde Anfang 2018 vollzogen. Danach führte Ella Endlich ein Leben als Single und musste sich keinen neuen Mann suchen – bis jetzt jedenfalls! Die Sängerin erweckte den Eindruck, als hätte sie kürzlich die Liebe gefunden und tanzte mit ihrem neuen Freund in dem Song “Let’s Dance” die Schildkröte.

Ella Endlich Familie
Ella Endlich Familie

Seit 2011 sind sie ein verheiratetes Paar. Nach einem gemeinsamen Jahrzehnt als Paar hatten Carmen Nebel und ihr damaliger Partner Klaas Bauer erst vor wenigen Monaten ihre Beziehung beendet. Ella Endlich akzeptiert die Entscheidung von Norbert Endlich, seine damalige Frau für Carmen zu verlassen, wie sie in einem Interview mit Bunte angedeutet hat. Norbert Endlich ließ sich damals von seiner Frau für Carmen scheiden.

„Hast du es auf Carmen Nebel abgesehen? Nein! Man kann mit Sicherheit sagen, dass wir beide uns super verstehen. Unsere Beziehung ist grundsätzlich positiv und professionell und wir freuen uns darauf, sie fortzusetzen“, erklärte die Sängerin im Laufe des Interviews . Außerdem hatte sie 2014 an der Seite ihrer zukünftigen Stiefmutter einen Auftritt in der Sendung „Willkommen bei Carmen Nebel“.

Recommended Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published.